Krankenversicherung Und Wettbewerb: Das Beispiel Niederlande (Schriften Des Zentrums Für Sozialpolitik, Bremen)

Krankenversicherung Und Wettbewerb: Das Beispiel Niederlande (Schriften Des Zentrums Für Sozialpolitik, Bremen)

Autor : Stefan Greß
Geschlecht : Bücher, Fachbücher, Sozialwissenschaft,
lesen : 8658
Herunterladen : 7215
Dateigröße : 47.95 MB
Format : PDF, ePub

Nimm dieses Buch

Krankenversicherung Und Wettbewerb: Das Beispiel Niederlande (Schriften Des Zentrums Für Sozialpolitik, Bremen)

Der Verlag über das Buch Wettbewerb im Gesundheitssystem In den Niederlanden werden Wettbewerbselemente als Steuerungsinstrument in der Krankenversicherung eingesetzt, um effizienter und kostensparender zu arbeiten. Stefan Greß zeigt die dortigen Erfahrungen und beleuchtet ihre Übertragbarkeit auf die deutsche Situation. Seit Mitte der neunziger Jahre propagieren Krankenkassenvertreter in Deutschland das Konzept einer solidarischen Wettbewerbsordnung im Krankenversicherungssystem. Positive Wettbewerbseffekte sollen nutzbar gemacht und negative Effekte durch Regulierung ausgeschlossen werden. Die Erfolgsaussichten dieses Konzepts wurden allerdings sehr kontrovers geführt: Kritiker bezweifeln, dass es gelingen kann, erwünschte und unerwünschte Wettbewerbseffekte voneinander zu trennen. Die Studie von Martin Greß knüpft an diese Diskussion an. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Effekte der Einsatz von Wettbewerbsmechanismen in einem sozialen Krankenversicherungssystem verursacht – eine Frage, die von hohem gesundheitspolitischen Interesse für sämtliche Akteure im deutschen Gesundheitswesen ist. Neben einer theoretischen Fundierung legt Greß den Schwerpunkt auf eine empirische Unterfütterung der Auseinandersetzung um den Nutzen von reguliertem Wettbewerb in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Sie beruht auf den Erfahrungen, die seit Beginn der neunziger Jahre mit reguliertem Wettbewerb im Krankenversicherungssystem der Niederlande gemacht wurden. Greß zeigt, dass diese Erfahrungen für das deutsche Krankenversicherungssystem hochrelevant sind und nutzbar gemacht werden können. Über den Autor und weitere Mitwirkende Stefan Greß, Dr. rer. pol., studierte Wirtschaftswissenschaften in Bremen und New York. Er arbeitet als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement an der Universität Greifswald.

Atlas Architektur: Geschichte Der Baukunst

Atlas Architektur: Geschichte Der Baukunst

Autor : Francesca Prina,elena Demartini,ulrike Stopfel
Geschlecht : Bücher, Film, Kunst & Kultur, Architektur,
lesen : 3276
Herunterladen : 2730
Dateigröße : 18.14 MB
Ausgewählte Partien

Ausgewählte Partien

Autor : Viorel Bologan
Geschlecht : Bücher, Sport & Fitness, Hallen- & Indoorsport,
lesen : 1482
Herunterladen : 1235
Dateigröße : 8.21 MB
Auf Fremdem Terrain, 2 Audio-Cds

Auf Fremdem Terrain, 2 Audio-Cds

Autor : Alexandra Marinina,marina Alexejeva,donata Höffer,rolf Becker,walter Renneisen
Geschlecht : Bücher, Krimis & Thriller,
lesen : 2496
Herunterladen : 2080
Dateigröße : 13.82 MB
Chemie Für Mediziner

Chemie Für Mediziner

Autor : Sabine Cécile Zeeck
Geschlecht : Bücher, Fachbücher, Medizin & Gesundheitsdienste,
lesen : 1560
Herunterladen : 1300
Dateigröße : 8.64 MB
Anklage: Werwolf

Anklage: Werwolf

Autor : Horst Wiener
Geschlecht : Bücher, Recht,
lesen : 1248
Herunterladen : 1040
Dateigröße : 6.91 MB